The Blog

Das größte Puzzle der Welt – 32.256 Einzelteile

Egal ob Landschaften, Tierbilder oder abstrakte Motive, Puzzles machen sowohl Kindern als auch Erwachsenen Spaß. Die Vielzahl der Teile und die farblichen Besonderheiten des Puzzles bestimmen dabei die Schwierigkeitsstufe. Die Einzelteile der größten Puzzles der Welt übertreffen sogar die Einwohnerzahlen mittergroßer Städte Deutschlands.

Lästerer kritisieren häufig das Puzzlespiel, es sei ein nicht geistreiches Hobby und beanspruche nur unnötig viel Zeit. An dieser Stelle muss man natürlich sagen, dass dabei keine schwierigen Lernprozesse in Gang gesetzt werden. Es wird jedoch das Speichervermögen trainiert, denn das Auge erfasst viele verschiedene Teile, die vom Gehirn wahrgenommen und abgespeichert werden – eine Art Datenbank.

Die Geschichte des Puzzles

Das Puzzle wurde bereits 1767 von dem englischen Kupferstecher John Spilsbury erfunden. Er klebte einfach eine Landkarte Großbritanniens auf ein Holzbrettchen und zersägte die Karte in einzelne Teile. Die Stücke waren damals noch nicht „verzahnt“. Puzzles, wie wir sie heute kennen, wurden erst mit Beginn des 20. Jahrhunderts in Massen produziert. An der Produktion und Spielweise hat sich nach wie vor nichts geändert.

Wo und wie?

Große Puzzles bestehen häufig aus mehreren einzelnen Bildern welche am Ende zusammengesetzt werden. Doch schon bei mehr als 10.000 Teilen bedarf es ausreichend Platz. Tische, Platten oder leerstehende Garagen eignen sich dabei am besten.

Unabhängig von der Schwierigkeit des Puzzles, sollte man mit den Rändern des Motivs anfangen, da diese Teile einen flachen Rand haben, der nicht verzahnt ist. Ist der Rahmen erst zusammengesetzt, kann man den Rest der Teile nach Farbe oder Details sortieren.

Die drei größten Puzzles der Welt

1. Das bisher größte der Welt besteht aus 32.256 Einzelteilen und misst 5,44 x 1,92 Meter. Es kann mit der Größe von zwei Garagentoren verglichen werden. Das Kunstwerk trägt den Namen „Double Retrospect“ und wird von Ravensburger hergestellt. Es zeigt verschiedene Popart-Motive und wurde von Keith Haring entworfen. In acht kleinen Säckchen wird es geliefert, welche auf keinen Fall verschmischt werden sollten, außer man möchte die Schwierigkeitsstufe erhöhen.

2. Mit 24.000 Teilen nimmt das Puzzle „Life, The Great Challenge“ von der Firma Educa in Barcelona den zweiten Platz ein. Es misst 4,28 m x 1,57 Meter und wurde vom Künstler Royce B. McClure entworfen. Der erste Deutsche dem es gelang dieses Puzzle zu vollenden ist Johannes Heckl, der dafür ein halbes Jahr benötigte.

3. Auch der dritte Platz geht an Ravensburger. Das Puzzle „Historische Weltkarten“ misst 2,76 x 1,92 Meter und besteht aus 18.240 Einzelteilen. Es zeigt vier verschiedene historische Weltkarten aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

Comments are closed.