Monatsarchive: April 2010

Schöner Po dank Reebok EasyTone?

Die Adidas-Tochter Reebok ist in Deutschland nur mäßig erfolgreich und in den USA vor allem als Billig-Schuh-Hersteller bekannt. Ein neuer Wunder-Schuh soll endlich die Wende bringen und dabei noch für einen knackigen Po sorgen: Der Reebok EasyTone! Das EasyTone-Prinzip ist ganz einfach: In der EasyTone-Sole befinden sich zwei Luftpolster so genannte „Balance Balls“, die für einen Ungleichgewicht sorgen, das bei jedem Schritt ausbalanciert werden muss. Die EasyTone-Schuhe, die es auch als Flip-Flops gibt, sollen laut Reebok beim normalen Gehen die Beine um 11 Prozent mehr trainieren und den Po um sage und schreibe 28 Prozent. Auf YouTube wird schon kräftig mit dem Po gewackelt, um für den Reebok EasyTone zu werben. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sport & Freizeit | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Monster Hunter Tri für Wii: Urzeit-Monster fangen macht Laune

In Japan schlägt die Monster Hunter Serie alle Rekorde. Seit einigen Jahren erscheinen die Monster Hunter Spiele für Sonys Konsolen. Mit dem neusten Teil, Monster Hunter Tri, ist die Serie jetzt aber auf die Konkurrenz-Konsole von Nintendo umgezogen. In Japan schien der Umstieg auf die Wii kaum negative Auswirkungen auf den Erfolg der neusten Monster Hunter Episode gehabt zu haben: Über eine Million Spiele wurden von Monster Hunter Tri allein in Japan verkauft. Zwar hätte Publisher Capcom gerne noch ein paar mehr Spiele verkauft, aber erstmal ist das doch gar nicht schlecht. Manch anderer Spielehersteller muss mit weniger auskommen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Games & Konsolen | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Der Tag der Arbeit – faulenzen, demonstrieren oder ins Grüne fahren

Der erste Mai ist der Tag der Arbeit und doch arbeitet an diesem Tag fast niemand. Normalerweise sind ja nicht-kirchliche Feiertage nicht weltweit anerkannt, beim Tag der Arbeit ist es aber so. Nicht nur bei uns und in unseren Nachbarländern Österreich und Schweiz ist der Tag der Arbeit ein gesetzlicher Feiertag, auch in vielen anderen Ländern in Europa und im Rest der Welt wird am 1. Mai nicht geschuftet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Büro ist Krieg: Der neue USB-Gadget Raketenwerfer

In der Regel wird am USB-Anschluss Drucker, Tastatur und Maus angestöpselt. Wie langweilig! Lustiger wird es, wenn Ihr mal ein USB-Gadget ausprobiert! Ein USB-Gadget kann ein Spaß-Spielzeug aber auch ein nützlicher Alltags-Helfer sein. Neben dem USB-Tassenwärmer, dem USB-Aquarium und dem USB-Ventilator für heiße Zeiten ist vor allem der USB-Raketenwerfer der Klassiker unter den USB-Gadgets. Mit einem USB-Raketenwerfer wurde der Krieg im Büro auf eine ganz neue Stufe gehoben. Nervende Kollegen werden mit diesem USB-Gadget auf Abstand gehalten. Der Raketenwerfer wird als Station neben dem PC auf einer Station installiert und kann direkt vom PC gesteuert werden. Bis zu 6 Meter schießt das USB-Gadget die Raketen. In manchen Büros herrschen schon Zustände wie im Kalten Krieg! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, Computer & Software | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Pandorum – Science-Fiction made in Germany

Große Science-Fiction-Produktionen kommen normalerweise aus Hollywood. Ausnahmen bestätigen hier natürlich auch die Regel: District 9 kam beispielsweise aus Südafrika, Wächter der Nacht aus Russland. Deutschland hat mit Roland Emmerich zwar einen der erfolgreichsten Sci-Fi-Regisseure, Sci-Fi-Filme, die in Deutschland gedreht werden, sind aber Mangelware. So ist Pandorum also ein Exotenfilm, denn Pandorum wurde in Deutschland produziert (in den Babelsberger Filmstudios in Berlin), von einem deutschen Regisseur – allerdings mit einer deutsch-amerikanischen Besetzung. Regisseur Christian Alvart hatte seinen größten Erfolg vor ein paar Jahren mit dem Thriller Antikörper, Pandorum-Hauptdarsteller Dennis Quaid ist kein Unbekannter und seit vielen Jahren mal mehr und mal weniger gut im Geschäft. Weiterlesen

Veröffentlicht unter DVD & BluRay | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abitur 2010: Büffeln, Klausuren schreiben – Streiche spielen

Einige haben es schon hinter sich, andere sind grad dabei und manche zittern noch in (un)freudiger Erwartung: Das Abitur 2010 ist da! Jetzt helfen alle guten Ratschläge nichts mehr und ob es noch was bringt, sich die einschlägigen Abitur-Trainingskurse reinzuziehen, ist auch fraglich. Wer doch mal Lust hat, kann gerne in unsere Abitur-Produkte reinschauen: Da gibt’s für jeden was, von Mathematik und Naturwissenschaft bis zu Englisch oder so wichtigen Abitur-Fächern wie Religion. Ansonsten bleibt nur, viel Glück beim Abitur zu wünschen und sich lustigeren Dingen zuzuwenden – den schönsten Abitur-Streichen zum Beispiel.

Auch beim Abitur 2010 werden wieder viele Abiturienten grübeln, wie sie am besten und kreativsten den Unterricht stilllegen können. Vom Zumauern der Schuleingangstüren (oder für die fauleren Abiturienten: einfach verbarrikadieren), über Quizspiele, in denen die Lehrer gegen die Schüler antreten müssen bis zu Lehrerentführungen, ist den Veranstaltern der Abitur-Streiche kein Mittel heilig, die schulische Ruhe zu stören. Auch schön ist es, den gesamten Innenraum der Schule mit gefüllten Wasserbechern zuzupflastern – die Lehrer dürfen dann, sehr zur Freude der Schüler, die Suppe auslöffeln. Interessanterweise haben sich die Abi-Streiche übrigens im Laufe der Jahre durchaus gewandelt: Während in den 70er Jahren oft der Unmut gegenüber der Schule und dem Schulsystem thematisiert wurde (Kuhmist in der Aula, Verbrennen von Klassenarbeiten), ist heutzutage eher die Medien-Welt ein Thema und das Nachspielen bekannter Quizshows sehr geläufig.

Wer noch lustige Abi-Streiche kennt (oder selber durchgezogen hat), darf sie hier gerne mal zur allgemeinen Belustigung posten. Vielleicht findet ja der eine oder andere Abitur-Jahrgang noch genau die nötigen Ideen, die für den eigenen Abitur-Streich noch fehlen.

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Just Cause 2 – Kämpfen für die gerechte Sache

2006 erschien das erste Just Cause: Die Kritiker überschlugen sich nicht gerade, Just Cause bekam aber doch wohlwollende Kritiken und machte seine Sache im Abverkauf ganz gut. So gut, dass jetzt mit Just Cause 2 der Nachfolger an den Start geht.

Wie im ersten Teil von Just Cause bewegt sich der Spieler in einem Open-World-Szenario. Im ersten Just Cause trieb sich Revolutionär Rico Rodriguez in der Karibik herum, in Just Cause 2 wird die Insel Panau in Südostasien besucht. Und die hat’s wirklich in sich: Über 1000 Quadratkilometer können vom reisefreudigen Spieler erforscht werden, vom Dschungel über Stadtgebieten bis zu hohen, verschneiten Berggipfeln. Ein Open World Spiel wie Just Cause 2 lebt einerseits von der Freiheit, die der Spieler in den meist großen Arealen besitzt. Andererseits besteht darin auch eine Gefahr: Wenn die Hauptstory nicht spannend und stringent genug erzählt wird, kann es trotz riesiger Freiheit auch mal schnell langweilig werden, vor allem wenn sich Nebenmissionen vielfach wiederholen. Just Cause 2 kann hier aber doch recht gut überzeugen, ab und an wünscht man sich aber doch eine führende Hand.

Die optisch äußerst schick designte Insel birgt massig Aufträge und Geheimnisse, Ziel des ganzen ist aber, den schurkischen Diktator Baby Panay vom Sockel zu stoßen und Panau zu einer besseren Zukunft zu geleiten. Ein Just cause also – eine gerechter Kampf. So treibt sich Rico also auf der Insel umher, sorgt für Chaos, klaut Autos oder Hubschrauber, angelt sich mit seinem Greifhaken Feinde und Gegenstände und ballert sich ansonsten durch die eher dünne Geschichte von  Just Cause 2. Freunde des Sandbox-Genres (wie GTA 4 zum Beispiel) kommen bei Just Cause 2 auf jeden Fall auf ihre Kosten, denn die lange Spielzeit und die vielen Aufgaben sprechen für sich. Wer mehr auf storylastige Spiele steht, könnte von Just Cause 2 aber eventuell enttäuscht werden.

Bei den Limited Editions von Just Cause 2 sind noch einige Download-Inhalte dabei (Karten und Gegenstände) und das Spiel besitzt eine andere Hülle. Ob das den höheren Preis rechtfertigt, muss jeder Just Cause Fan für sich selbst entscheiden.

Veröffentlicht unter Games & Konsolen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die Siedler 7: Klassiker mit krassem Kopierschutz

Seit 16 Jahren amüsieren sich PC-Zocker in unseren Breitengraden mit den Siedlern: 1994 kam das erste Siedler-Spiel für den PC raus (nachdem es im Jahr zuvor seinen Einstand für den Amiga gemacht hatte). Die Siedler war schon immer ein Strategiespiel bzw. eine Wirtschaftssimulation, Rohstoff-Gewinnung und –handel spielen eine große Rolle. Auch militärische Konflikte wollen gelöst werden, der Hauptaspekt liegt bei der Siedler-Reihe aber eher auf den wirtschaftlichen Problemen.

Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und regelmäßig gab es neue Ausgaben der Siedler: Die Siedler 2 erschien 1996, Siedler 3 kam 1998 auf den Markt, der vierte Teil eroberte 2001 die Herzen der Spieler, Siedler 5 (Das Erbe der Könige) erschien 2004, ebenso wie eine Neufassung von Siedler 2 (Die nächste Generation) und die Siedler 6 (Aufstieg eines Königreichs) erreichte uns 2007. Jetzt, nach drei langen Jahren Wartezeit erscheint also endlich der neue Teil: Die Siedler 7.

Spielerisch ist mal wieder alles top, die Cracks der Firma Blue Byte, die die Siedler-Reihe seit Anfang entwickeln, wissen eben was sie tun. Viele Neuheiten und eine allgemeine Beschleunigung sorgen für viel viel Spielspaß. Leider hat es der Publisher Ubisoft (der seit 2004 die Siedler veröffentlicht) ein kleines bisschen zu gut gemeint mit dem Kopierschutz. Bei PC-Spielen ist ja seit jeher das Kopieren der Software (und die damit entgangenen Einnahmen) das größte Problem und immer mal wieder wird mit neuen Techniken versucht, den Raubkopierern Herr zu werden.

Ubisoft verlangt, dass das Spiel permanent mit den Servern des Publishers verbunden ist – ohne Internetanbindung ist Siedler 7 gar nicht spielbar. Falls diese dann mal ausfällt oder die Ubisoft-Server streiken, hat sichs erstmal ausgezockt. Ärgerlich, wenn dann zum Beispiel der Spielstand weg ist. Serverausfälle bei Siedler 7 gab es auch schon zu genüge – Ubisoft versucht mit Updates die Zuverlässigkeit zu verbessern. Der neuste Patch soll jetzt veröffentlicht werden, doch ob der nun tatsächlich endlich fehlerfreies Spielen ermöglicht, wissen nur die Götter der Siedler-Welt. Kurz: Die Siedler 7 ist ein kompetentes Strategie- und Aufbauspiel, bei dem beim Kopierschutz leider weit über das Ziel hinausgeschossen wurde.

Veröffentlicht unter Games & Konsolen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Avatar – Aufbruch nach Pandora jetzt auf Blu-ray

Avatar hat die Meinungen gespalten: Einerseits war da die Begeisterung für die technische Meisterleistung, für die gigantische Computeranimation und die äußerst gut umgesetzte 3D-Technik. Andererseits konnten viele nichts mit der recht einfach gestrickten Story von Avatar anfangen: Zu klischeebeladen, zu hollywood-like war James Camerons Action-Spektakel. Sei es wie es ist: Trotz aller kritischen Bemerkungen katapultierte sich der 250 Millionen Dollar teure Blockbuster Avatar – Aufbruch nach Pnadora an die Spitze der erfolgreichsten Filme aller Zeiten: Sage und schreibe über 700 Millionen Dollar spielte Avatar wieder ein und löste Camerons Film Titanic damit auf dem ersten Platz ab.

Noch läuft Avatar in einigen Kinos, jetzt kommt aber schon die Blu-ray Version des Science-Fiction-Knaller raus. Dies ist aber wohlgemerkt aber nicht die 3D-Version: Auf der Blu-ray (und natürlich auch auf den DVD-Versionen von Avatar) befindet sich nur die zweidimensionale Fassung. Denn die 3D-Fassung von Avatar kommt erst im Winter auf den Markt, wenn sich die 3D-Fernsehgeräte und die 3D-Blu-ray-Player etabliert haben (so zumindest die Hoffnung). Zu der Problematik der 3D-Geräte für zuhause könnt ihr hier etwas erfahren.

Jetzt also die 2D-Fassung von Avatar – Aufbruch nach Pandora: Es ist jetzt natürlich fraglich, ob ohne die 3D-Funktion der Schauwert des Films genauso hoch wie im Kino ist – oder ob der Film jetzt einfach nur „flach“ ist. Für Science-Fiction-Freunde ist Avatar sicherlich immer noch das Richtige, das Fehlen des 3D-Effekts und jeglichen Bonusmaterials hinterlässt aber einen faden Beigeschmack bei dieser Blu-ray-Veröffentlichung (ähnlich wie bei den Herr der Ringe Blu-rays). Also: Preisvergleich starten und Avatar zum Schnäppchenpreis kaufen – dann lohnt sich’s allemal!

Veröffentlicht unter DVD & BluRay | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Küss den Frosch auf DVD: Back to the roots

Heutzutage ist wirklich eine Seltenheit, wenn ein Animatiosfilm nicht computeranimiert und auch nicht in 3D ist. Bei kleineren Produktionen kommt das vielleicht ab und zu noch vor, der Riesenkonzern Disney setzt aber fast vollständig auf die moderne Technik. Mit Pixar haben die Amis aber auch eine der besten und kompetentesten Computer-Animations-Schmieden an Bord. Trotzdem ist die letzte Disney Produktion Küss den Frosch ein traditioneller Zeichentrickfilm: Ja, so hieß das früher – dieses Wort hört man wirklich nicht mehr oft!).

Und wenn Disney was anpackt, machen sie es richtig: Küss den Frosch ist so opulent animiert, vertont und orchestriert wie die alten Disney-Klassiker. Und auch irgendwie altmodisch – oder positiver ausgedrückt: retro! Denn Küss den Frosch ist auch ein Musical, mit vielen neuen Songs vom Songwriter-Gott Randy Newman. Die Geschichte von Küss den Frosch ist die altbekannte Mär vom Froschkönig, allerdings in einem neuen Settting. Man kennt den Froschkönig im europäischen Zusammenhang, Disney verfrachtete Küss den Frosch ins New Orleans der Jahrhundertwende. New Orleans heißt natürlich vor allem Jazz-Musik, Voodoo-Zauber und ausgeflippte Charaktere. Von allem bietet Küss den Frosch reichlich: Der Prinz wurde natürlich per Voodoo in einen Frosch verwandelt, Randy Newman hat Songs geschrieben, die zum Flair von New Orleans passen und ulkige Charaktere gibt’s in Küss den Frosch en masse – Alligator Louis (der natürlich Trompete spielt) und Glühwürmchen Ray zum Beispiel.

Küss den Frosch ist ein Spaß für die ganze Familie (zu klein sollten die Kinder wegen der manchmal grusligen Voodoo-Zaubereien aber nicht sein) und wer mal Pause von den ewigen computeranimierten 3D-Filmen braucht, ist mit dem Disney-Zeichentrickfilm gut beraten – denn Unterhalten kann Disney, entweder top-modern mit Pixar oder eben “altmodisch” mit so etwas wie Küss den Frosch.

Klar, dass es Küss den Frosch nicht nur auf DVD, sondern auch auf Blu-ray gibt, und in guter alter Cross-Promotion-Art sind natürlich auch Küss den Frosch Spiele erschienen: Für Wii, DS und PC kann jeder Küsswillige den Frosch auch interaktiv küssen.

Veröffentlicht unter DVD & BluRay, Kind & Baby | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar