The Blog

Desinfektionsmittel – muss alles keimfrei sein?

Desinfektionsmittel sind Bakterienkiller. Sie sollen sowohl den Körper als auch unsere Wohnungen vor Keimen, Viren, Pilzen und weiteren Schädlingen schützen. Doch ist das wirklich so, macht das Desinfizieren überhaupt Sinn oder sind die Mittel gar kontraproduktiv?

Egal ob Toilettengel, Sprühreiniger oder Waschmittel – alles hat eine desinfizierende Wirkung. Diese Mittel bekämpfen und beseitigen alle Krankheitserreger und stoppen die Ausbreitung von Keimen. Das Problem dabei ist, dass sowohl „schlechte“ als auch unbedenkliche Keime getötet werden. Allerdings sind unbedenkliche Keime für uns von großer Bedeutung, denn sie bieten dem Körper die Möglichkeit seine Abwehr zu stärken.

Sind Desinfektionsmittel zu Hause notwendig?

Kurz und knapp: Nein, Desinfektionsmittel sind in privaten Haushalten überflüssig. Die Wohnung muss nicht komplett keimfrei sein – das wird übrigens auch nicht mit Desinfektionsmitteln erreicht. Anders ist es in medizinischen Einrichtungen, wie beispielsweise Kliniken, Pflegeeinrichtungen oder bei der Lebensmittelherstellung. In diesen Bereichen können Keime gefährlich sein.

Nur in Ausnahmefällen sind Desinfektionsmittel sinnvoll

Haushalte in denen Menschen mit speziellen körperhygienischen Problemen oder mit Immunschwäche leben, sollten Desinfektionsmaßnahmen in Erwägung gezogen werden. Keime, die vom Menschen stammen, wie beispielsweise Masern oder EHEC können für Mitbewohner ebenso gefährlich werden – auch hier ist besondere Vorsicht geboten.

Sind Desinfektionsmittel schädig?

Ja, Desinfektionsmittel schaden nicht nur dem Körper, sondern auch der Umwelt. Die darin enthaltenen Inhaltsstoffe können sowohl Allergien und Ekzeme als auch Vergiftungen auslösen.

Babys und Kinder

Besonders bei Kleinkindern ist der Kontakt zu den Krankheitserregen wichtig, denn das Immunsystem der Kleinen muss sich erst noch entwickeln – es muss die Keime kennenlernen. Aufgrund dessen sollte man Desinfektionsmittel meiden – eine normale „Grundsauberkeit“ reicht aus.

Eine gesunde Hygiene reicht aus

In den eigenen vier Wänden reicht ein normaler Hausputz mit Reinigern, Spülmittel oder Essig aus. Zudem sollte man darauf achten, dass die Abfalleimer sauber sind. Auch Wäsche bedarf keiner besonderen Reinigung. Wichtig ist es, sich vor dem Essen und nach dem Toilettengang, mit lauwarmen Wasser und Seife die Hände zu waschen – dabei werden neunzig Prozent der oberflächlichen Mikroorganismen entfernt.

Wie wendet man Desinfektionsmittel an?

Zunächst muss das richtige Mittel ausgewählt werden. Falsch verwendet können diese unwirksam sein. Es ist wichtig, dass die Einwirkzeiten beachtet werden, damit auch wirklich alle Keime getötet werden. Außerdem sollte man das Haltbarkeitsdatum des Desinfektionsmittels beachten und für verschiedene Bereiche, verschiedene Waschlappen verwenden. Gute, qualitative Desinfektionsmittel weisen ein VAH-Siegel auf: „VAH-zertifiziert“ oder „VAH-gelistet“.

Comments are closed.