The Blog

Kein Sommer ohne Liegestuhl

Nicht nur für den Strand ist ein Liegestuhl unverzichtbar, auch für daheim auf dem Balkon oder im Garten kommt so ein Liegestuhl extrem gut. Und es gibt die Dinger ja in allen möglichen Ausfertigungen. Ganz witzig und vollkommen retro ist zum Beispiel ein Deckchair: Diese Art von Liegestuhl gab’s ursprünglich auf großen Linienschiffen – deswegen „Deck“. Früher lümmelten also nur die reichen Passagiere an Deck der Kreuzfahrtschiffe in diesen Liegestühlen herum.

Heutzutage sind die leicht zu stapelnden Deckchairs überall gern gesehen. Und für eine Slapstick-Einlage ist dieser zusammenklappbare Liegestuhl immer wieder gut, denn manchmal ist es gar nicht so leicht, einen Deckchair in die richtige Position zu bringen. Jeder hat sich bestimmt schon einmal einen Finger eingeklemmt oder den Liegestuhl falsch herum zusammen gesteckt – Lacher sind hier garantiert.

Ein neuer Trend fürs Wohnzimmer sind die wunderbar neudeutsch betitelten Lounger: Diese Art Liegestuhl hieß früher mal Fernsehsessel oder Opa-Sessel. Letztendlich ist ein Lounger ein Liegestuhl, der für äußerst bequemes Herumlümmeln vor dem Fernseher prädestiniert ist – mit Einschlafgarantie auch bei spannenden Filmen. Lustig ist der sogenannte Bookchair – ein Liegestuhl für Bücher, mit dem das Lesen noch entspannter und relaxter wird, vor allem bei dicken Schmökern. Dank zwei Holzstegen hat man bei diesem Buch-Liegestuhl die Hände frei – eine coole Idee.

Liegestühle gibt’s eben in allen möglichen Ausfertigungen und Variationen – eines ist ihnen aber allen gemein: Sie sind bequem und helfen beim Relaxen.

'One Response to “Kein Sommer ohne Liegestuhl”'
  1. StefanP sagt:

    Die ultimative Alternative zum Liegestuhl fehlt aber noch. Der Sitzsack. Damit spart man sich auch die fast obligatorischen Lacher, die einem sonst beim Liegstuhl aufstellen doch zu 95 Prozent sicher sind. Deshalb nutze ich auch so gerne schon fertig aufgeklappte und sicher stehende Liegstühle, oder aber Sitzsäcke. Bei denen gibt es höchstens Abzüge in der B Note, was die Sitzhaltung betrifft.

Wir freuen uns über deinen Kommentar: