Smartphones unterm Weihnachtsbaum

Der Weihnachtsmann muss dieses Jahr in seiner Sommerpause die Entwicklung der Smartphones besonders aufmerksam verfolgt haben. Wünschen sich doch laut einer Befragung des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V., kurz BITKOM, rund 20 Prozent der Deutschen für das diesjährige Fest ein Smartphone unter dem Weihnachtsbaum. Mit jeweils 18 und 14 Prozent folgen übrigens Tablet Computer und Flachbildfernseher in der Gunst der Befragten.

Die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik “gfu” erwartet mit 19 Millionen verkauften Smartphones eine Steigerung von 30 Prozent zum Vorjahr. Das Weihnachtsgeschäft soll daran einen großen Anteil haben. Bei der enormen Auswahl an aktuellen Smartphones und dem kürzlich veröffentlichten iPhone 5, wie beispielsweise ein Besuch auf den Seiten von Mobildiscounter.de zeigt, wird dem Weihnachtsmann bei der Auswahl des richtigen Gerätes einiges abverlangt.

Dreikampf der Systeme
Im Bereich der Smartphones buhlen drei verschiedene Systeme um die Gunst der Käufer. Microsoft betrat mit seinem neuen Betriebssystem Windows Phone 8 erst im zweiten Halbjahr 2012 die Manege der Smartphones.

Nach dem ausgebliebenen Erfolg von Geräten mit der Vorgängerversion Windows Phone 7 soll es nun die neueste Version schaffen, signifikante Marktanteile zu erzielen. Eines der Top-Geräte mit diesem Betriebssystem ist das Nokia Lumia 920, welches sich besonders durch seine sehr gute Kamera auszeichnet.

Die etablierten Systeme iOS von Apple und Android von Google habe jedoch selber ebenfalls einige heiße Eisen im Feuer. Apples iPhone 5 überzeugt durch eine sehr gute Verarbeitung und eine einfache Bedienung.

Erstklassige Android-Smartphones wie das Samsung Galaxy S3 oder das HTC One X+ können hingegen durch satte Leistung und einem meist günstigerem Preis punkten. Der Kunde hat also die Qual der Wahl und kann das zu seinen Bedürfnissen passende Smartphone auswählen.

Geschenkekauf im Internet immer beliebter
Für den Kauf des Smartphones ist das Internet eine interessante Adresse. In einer anderen Studie des High-Tech-Verbands BITKOM zeigt sich auch, dass immer mehr Bundesbürger das Internet zum Einkauf ihrer Weihnachtsgeschenke nutzen.

Rund 47 Prozent der Befragten werden demnach dieses Jahr die große Vielfalt im Online-Handel für ihre Beschaffung der Geschenke nutzen. Wenig überraschend ist es daher auch, dass die meisten Internethändler laut BITKOM für November und Dezember höhere Umsätze als in den Vorjahresmonaten erwarten.

Dieser Beitrag wurde unter Foto, Handy, Navi veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.