Um Ihnen die besten Ergebnisse liefern zu können, nutzt unsere Website Cookies.
Klicken Sie auf fortfahren um unsere Seite wie gewohnt zu nutzen oder mehr über die Verwendung von Cookies zu erfahren. X

Kaufberater Konsolen – Das müssen Sie wissen

Nintendo Wii UPlayStation 4, Xbox One oder Wii U?

Neue Konsolen buhlen seit Ende 2013 zusammen mit der länger erhältlichen Wii U um die Gunst der Käufer. Welche Geräte für welchen Käufertypen dabei am besten geeignet sind, beantwortet der folgende Ratgeber.

 

Welche Konsole gewinnt die Technikkrone?

 

Die reinen Leistungsdaten sprechen für die PlayStation 4, die Xbox One bewegt sich leicht unterhalb der Sony-Konsole. Die Wii U ist technisch leicht oberhalb der PlayStation 3 und Xbox 360 angesiedelt, so dass auf dieser Konsole aus heutiger Sicht keine Grafikwunder zu erwarten sind. Alle Konsolen sind aber dazu in der Lage, Spiele in 1080p per HDMI auszugeben (die Xbox One schafft, theoretisch, sogar das kommende 4K). Käufer der Xbox One erhalten außerdem die bewegungssensitive Kamera Kinect dazu, PlayStation-Anhänger müssen sich ein entsprechendes Gerät – falls gewünscht – erst nachkaufen. Davon abgesehen bietet jede Konsole eigene Alleinstellungsmerkmale: Die Wii U besitzt einen berührungsempfindlichen Touchscreen als Controller, das PlayStation-Eingabegerät hingegen über die Lightbar, welche optische Signale an den Spieler weitergeben kann. Die Kinect-Kamera der Xbox One ist hinsichtlich ihrer Präzision ebenfalls unerreicht, so dass sich hier in Zukunft interessante Möglichkeiten für Entwickler auftun könnten.

Welche Konsole besitzt die umfangreichste Spielesammlung?

 

Momentan (Stand: Januar 2014) sieht es für Besitzer von PlayStation 4 und Xbox One eher mager aus, denn nur wenige große AAA-Titel stehen in den Händlerregalen. Beide Geräte sind mit drei bis vier Titel bestückt. Wer diese Spiele nicht interessant findet, kann ebenso gut noch einige Monate mit dem Kauf warten. Die Wii U hingegen verfügt inzwischen über einen reichhaltigen und sehr vielfältigen Spielekatalog. Die alte Regel gilt also auch bei der neuen Konsolengeneration: Direkt zu Release zuzuschlagen, ist aus Spielersicht oft keine gute Idee. Wer wartet, bekommt dieselbe Technik etwas günstiger und deutlich mehr Spiele. Welche Spiele hingegen „besser“ sind, hängt vom eigenen Geschmack ab: Wer Mario & Co. nicht mag, wird wohl mit einer Nintendo-Konsole nicht glücklich. Übrigens: Es spricht natürlich nichts dagegen, auch im Jahr 2014 zu einer Konsole der letzten Generation zu greifen. Dort steht in allen drei Lagern ein unüberschaubares Spieleangebot zur Verfügung.

 

Muss eine permanente Internetverbindung aktiviert sein?

Nein, keine Konsole muss sich 24 Stunden am Tag im Internet aufhalten. Alle drei Geräte verfügen jedoch über die Möglichkeit, im Standby-Modus Updates herunterzuladen. Die Xbox One muss sich außerdem einmalig mit dem Internet verbinden, damit bestimmte Spiele gespielt werden können. Wer sich gerne Spiele online herunterlädt, sollte außerdem über eine möglichst schnelle Verbindung verfügen: Titel wie Killzone, Ryse oder Forza 5 besitzen einen Umfang im zweistelligen Gigabyte-Bereich, so dass ein Download auch mal einen ganzen Tag dauern kann. Für die Nutzung diverser Social-Features, welche die Geräte bereitstellen, muss ebenfalls eine recht schnelle Internetverbindung vorliegen. Obwohl es sich also bei allen Konsolen auch um Offline-Geräte handelt, arbeiten insbesondere PlayStation 4 und Xbox One deutlich besser mit einer ebenso stabilen wie flotten Internetverbindung.

Wer kauft sich eine Wii U?

Nintendo-Konsolen werden häufig aufgrund der First-Party-Spiele gekauft – und mit der Wii U hat sich daran nichts geändert. Hier sollten Käufer dann zuschlagen, wenn sie Spaß an Mario, Donkey Kong, Zelda und all den anderen Spieleserien haben, welche Nintendo auszeichnen. Die Unterstützung durch Third-Party-Entwickler fällt zurückhaltend aus, obwohl Spiele wie Call of Duty: Ghosts oder Splinter Cell: Blacklist auch auf der Wii U existieren. Weiterhin umfasst das Spieleportfolio deutlich mehr familientaugliche Spiele, die ohne große Vorkenntnisse oder Fähigkeiten auch von unerfahrenen Nutzern gespielt werden können. Der in der Branche einzigartige Controller erlaubt außerdem das Spielen auch dann, wenn der Fernseher ausgeschaltet ist oder das normale Fernsehprogramm geschaut wird. Der ewige Streit zwischen Spielern und Fernsehzuschauern entfällt damit komplett, die Reichweite des Tablet-Controllers beträgt einige Meter, womit innerhalb der eigenen vier Wände eine gewisse Mobilität erreicht wird.

Wer kauft sich eine PlayStation 4 oder Xbox One?

Microsoft und Sony weichen nicht von ihrem Kurs ab: Beide Konsolen wollen in erster Linie durch grafische und akustische Präsentation Käufer gewinnen, was auch die hohen Leistungsdaten der beiden Konsolen verdeutlichen. Wer auf bildgewaltige Optik und hollywoodreife Soundeffekte Wert legt, wird mit den Spielen auf diesen beiden Konsolen wahrscheinlich glücklich werden. Ohnehin liegt hier ein etwas „erwachseneres“ Setting vor, kindertaugliche Spiele sind – momentan – auf beiden Konsolen rar gesät. Weiterhin sind diese beiden Konsolen mehr als nur Spielgeräte: Durch Blu-ray-Laufwerke, die Online-Anbindung von Film- und Fernsehdiensten und insbesondere im Fall der PlayStation 4 etlichen Social-Features über das hauseigene PlayStation Network sind die beiden neuesten Konsolen eher mit Multimediastationen für das Wohnzimmer vergleichbar. Dort sind Spiele zwar ebenso wichtig, andere Features werden aber nicht außer Acht gelassen.

Wie sieht es mit der Abwärtskompatibilität aus?

Die Wii U kann auch Spiele verarbeiten, welche für die Wii entwickelt wurden. Die alte Spielesammlung muss also nicht entsorgt werden. Grafisch werden die Spiele jedoch nicht aufpoliert, so dass zumindest optisch eine große Diskrepanz zwischen den Wii U- und Wii-Titeln besteht. Xbox One und PlayStation 4 sind derzeit nicht abwärtskompatibel, es können also keine Spiele der älteren Konsolengeneration gespielt werden. Sony arbeitet momentan an einer Möglichkeit, dies über einen Online-Streaming-Dienst dennoch möglich zu machen, bei Microsoft hält man sich bezüglich dieser Möglichkeit bedeckt. Wann Sony dieses Angebot für die PlayStation 4 fertigstellt, steht noch nicht fest. Wer an seinen älteren Spielen also nach wie vor Interesse hat, sollte die alten Konsolen noch nicht weggeben.

Welche sozialen Funktionen kann ich mit den Konsolen nutzen?

Sony bietet über das PlayStation Network etwa die Möglichkeit, Spielszenen direkt im Spiel aufzunehmen und diese Videos anschließend hochzuladen. Dort können andere Spieler sie anschauen, kommentieren oder als Hilfestellung verwenden. Auch ist das Live-Streaming direkt aus dem Spiel möglich, so dass Freunde zuschauen können. Bei Microsoft läuft die Kommunikation mit anderen Xbox-Besitzern über Xbox Live ab, wo gleichzeitig auch Filme gekauft und heruntergeladen werden können – womit es eher einem Multimedia-Umschlagplatz gleicht. Nintendo verfügt hingegen über das Miiverse, wo sich Spieler Nachrichten oder Screenshots zuschicken und über aktuelle Spiele diskutieren können. Es handelt sich dabei also um eine Art Facebook für Wii U-Spieler. Am ausgereiftesten in dieser Hinsicht erscheint insgesamt Sonys Angebot.

Welche Konsole kaufe ich als Multiplayer-Fan?

Wer sich gerne offline mit mehreren Spielern vor der Konsole versammelt, findet auf der Wii U zahlreiche leicht zugängliche Partyspiele sowie den üblichen Katalog aus 2D- und 3D-Mario-Spielen, einem demnächst erscheinenden Mario Kart und ähnlichen Titeln. Beim Online-Gaming haben Sony und Microsoft jedoch die klar besseren Karten: Call of Duty & Co. verfügen auf PlayStation 4 und Xbox One über deutlich mehr Spieler, womit das Multiplayer-Erlebnis auch einfach mehr Spaß macht. Ohnehin sind die Online-Features der meisten Nintendo-Spiele eher rudimentär umgesetzt (Geisterspieler in Jump ‘n‘ Runs, Ranglisten in Rennspielen). Über die Spieleranzahl bezüglich Battlefield und vergleichbarer Titel muss sich übrigens kein Spieler Gedanken machen, denn Xbox One-Spieler können gegen PlayStation 4-Gegner antreten und umgekehrt.

Mit welchen Kosten kann ich rechnen?

Die Wii U ist mit Spiel für etwa 250 Euro erhältlich, mit einem weiteren Controller und einem zusätzlichen Spiel sind es dann ungefähr 350 Euro. Die PlayStation 4 kostet derzeit mit einem Controller und ohne Spiel 399 Euro, bei der Xbox One müssen 499 Euro auf den Ladentisch gelegt werden (dort liegt aber die Kinect-Kamera bei, welche beispielsweise auch die Sprachsteuerung der Konsole möglich macht und somit nicht nur ein reines Gimmick ist). Inklusive zweitem Controller und mit einem weiteren Spiel belaufen sich die Kosten dann auf 500 bis 550 Euro (PlayStation 4) beziehungsweise 600 bis 650 Euro (Xbox One). Von der unverbindlichen Preisempfehlung aller drei Konsolen darf man sich also nicht blenden lassen, da in den allermeisten Fällen noch erhebliche Zusatzkosten aufkommen. Nicht eingerechnet sind außerdem die Preise für die monatliche Nutzung der Online-Dienste von Sony und Microsoft (Nintendos Miiverse und eShop sind kostenfrei nutzbar).

Und welche Konsole ist jetzt die richtige für mich?

Glücklicherweise gibt es keine „schlechten“ Konsolen. Wer sich vorher über die erhältlichen und angekündigten Spiele informiert, wird auch die richtige Kaufentscheidung treffen. Spaß werden sowohl Besitzer der PlayStation 4 als auch Xbox One und Wii U haben. Kein Käufer sollte sich dabei nach technischen Eckdaten richten oder allein aus Sympathie zu einem bestimmten Hersteller handeln – denn nur die Spiele sind letztendlich für den Spaß verantwortlich, den jeder Käufer mit seiner Konsole haben wird.

Noah
<strong>Motto:</strong> Je mehr Action, desto besser! <strong>Über mich:</strong> Ich bin ein „Spielkind“ – schon immer gewesen. Zocke gerne mit Freunden am Tisch, genauso wie am Computer oder an der Konsole. „In echt“ mache ich außerdem allerlei Sport, gerne abwechslungsreich und saisonabhängig draußen - im Winter Skifahren (Abfahrt und Langlauf), im Sommer Skaten, Joggen, immer Fußball und Schwimmen. Da ich gerne mit Kindern arbeite, bin ich auch Jugendtrainer. Und Tiere mag ich auch – besonders meinen Mischlingshund Cameron.

Top Produkte

Microsoft Xbox One 1TB

Microsoft Xbox One 1TB

2 Angebote ab 268,99 €
Nintendo 3DS XL

Nintendo 3DS XL

54 Angebote ab 180,00 €
Nintendo Switch

Nintendo Switch

10 Angebote ab 326,00 €
Nintendo 2DS Mario Kart 7 Bundle

Nintendo 2DS Mario Kart 7 Bundle

2 Angebote ab 88,00 €
Nintendo 3DS

Nintendo 3DS

26 Angebote ab 178,45 €
Microsoft Xbox One 500GB

Microsoft Xbox One 500GB

64 Angebote ab 237,00 €
Nintendo 2DS Super Mario Bros. 2

Nintendo 2DS Super Mario Bros. 2

18 Angebote ab 95,99 €
Sony PS4 500GB

Sony PS4 500GB

59 Angebote ab 261,81 €
Nintendo Wii U

Nintendo Wii U

15 Angebote ab 303,04 €
Microsoft XBOX One S 1TB

Microsoft XBOX One S 1TB

32 Angebote ab 265,00 €
Nintendo 2DS Tomodachi Life

Nintendo 2DS Tomodachi Life

3 Angebote ab 110,98 €
Microsoft Xbox One 1TB - Bundle

Microsoft Xbox One 1TB - Bundle

14 Angebote ab 289,00 €
Microsoft Xbox One S 2TB

Microsoft Xbox One S 2TB

3 Angebote ab 539,00 €
Sony PS4 1TB

Sony PS4 1TB

69 Angebote ab 269,00 €
alle Top Produkte

weitere Ratgeber:

Kaufratgeber Waschmaschinen

Kaufratgeber Waschmaschinen

Der Neukauf einer Waschmaschine kann schnell zum Schleudergang fürs Gehirn werden. Neben Fachchinesisch wie ...

Kaufberatung Smartphones

Kaufberatung Smartphones

Eine grundlegende Einschätzung des eigenen Nutzerverhaltens hilft, schnell das Telefon zu finden, das die eigenen ...

Kinderwagen

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist ein Kinderwagen ist ein Kinderwagen? Wenn Sie so denken, haben Sie entweder (noch) keine Kinder ...

Kaufberater Camcorder

Kaufberater Camcorder

Moderne Camcorders sind kompakt, bieten eine tolle Bild- und Tonqualität und lassen sich darüber hinaus mit viel ...

Kaufratgeber Kühlen & Gefrieren

Kaufratgeber Kühlen & Gefrieren

Kühl- und Gefrierschrank sind die Dreh- und Angelpunkte in der Küche. Sie halten Lebensmittel frisch und Getränke ...

Kaufberatung Navigationssystem

Kaufberatung Navigationssystem

Navigationsgeräte führen nicht nur sicher ans Ziel, sondern berechnen zudem die kürzeste bzw. effizienteste Strecke und ...