Um Ihnen die besten Ergebnisse liefern zu können, nutzt unsere Website Cookies.
Klicken Sie auf fortfahren um unsere Seite wie gewohnt zu nutzen oder mehr über die Verwendung von Cookies zu erfahren. X

Kaufratgeber Waschmaschinen – Das müssen Sie vor dem Kauf wissen

Bosch Was 28443

Eine Waschmaschine zu besitzen ist heute eine Selbstverständlichkeit. Immerhin hat sie bereits vor über 50 Jahren Einzug in die Haushalte gefunden. Doch moderne Waschmaschinen sind richtige Hightech-Geräte, die mit Sensor-Technik immer intelligenter und effizienter reinigen. So ausgerüstet, ist für sie auch der größte Wäscheberg ein Kinderspiel.

 

Frontloader oder Toploader – was ist die richtige Waschmaschine für mich?

In kleineren Wohnungen und engen Räumen kann der Toploader seine Vorzüge voll ausspielen. Wie der Name bereits verrät, werden diese Gerätemodelle von oben mit Wäsche befüllt. Dieser Umstand ermöglicht eine besonders schlanke Bauweise. Die Modellauswahl für Toploader ist sehr begrenzt, zudem sind die Geräte in der Regel teurer als die weitaus gängigeren Frontloader.

 

 

Ein Toplader zeichnet sich dadurch aus, dass er von oben befüllt und bedient wird. Toplader eignen sich für schmale Nischen – es gibt sie schon ab ca. 40cm Breite. Die Bedienung von oben ist rückenschonend. Außerdem können bei einem Toplader während des Waschvorgangs Kleidungsstücke zugefügt werden.

 

 

 

Der klassische Frontloader, auch Vorderlader genannt, ist etwas größer, dafür aber rückenfreundlicher. So lässt sich die Wäsche durch die Tür an der Vorderseite recht bequem entnehmen und direkt in den Wäschekorb umfüllen. Die Geräteauswahl ist sehr groß, alle Markenhersteller haben Frontloader mit allen technischen Raffinessen im Programm.

 

Ein Frontlader wird von vorne beladen und hat das typische „Glas-Bullauge“. Auch Bedienelemente und Waschmittelschublade befinden sich vorne. Die Oberfläche kann als Ablage genutzt werden, man kann aber auch ein weiteres Gerät, beispielsweise einen Wäschetrockner, darauf stellen. Ein Verbindungsrahmen sorgt dann für die nötige Stabilität. Die meisten Frontlader sind unterbaufähig, das heißt, sie können unter der Arbeitsfläche in der Küche stehen. Frontlader gibt es mit Trommelgrößen bis zu 12 kg.

 

 

 

Waschtrockner sind kombinierte Geräte aus Waschmaschine und Trockner. Erst wird die Wäsche gewaschen, dann im gleichen Gerät (eventuell in zwei Trockenladungen) getrocknet. Eine platzsparende Alternative. Waschtrockner gibt es als Front- oder Toplader.

 

 

 

Welche Trommelgröße passt zu meinem Haushalt?

Das Fassungsvermögen einer Waschmaschine sollte sich nach der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen richten und natürlich auch danach, wie viel Wäsche anfällt. Es wird in Kilogramm bemessen und hängt neben der Trommelgröße auch immer von dem zu waschenden Gewebe ab. Die Herstellerangaben beziehen sich stets auf das Waschprogramm Buntwäsche bei 60 °C.

 

Als Faustregel gilt: Für einen Single- und Pärchen-Haushalt ist eine 3 bis 6 kg-Maschine ausreichend, eine kleine Familie sollte mindestens zu einer 7 kg-Waschmaschine greifen. Eine große Familie benötigt ein Gerät mit einer Trommel, die zwischen 8 und 12 kg fassen kann.

 

Was bedeuten die Angaben auf dem Energielabel?

Quelle: Europäische Kommission

Auf dem EU-Energie-Label für Waschmaschinen sind neben der Energieeffizienz auch die Waschwirkungsklasse, der Wasserverbrauch und die Schleuderwirkung ausgezeichnet. Jedes dieser Kriterien wird mit einem Bewertungsbuchstaben von A bis G gekennzeichnet.

 

Dabei ist der Stromverbrauch in Kilowattstunden angegeben. Grundlage für die Messung ist ein Waschgang mit einem 60 °C-Programm für Baumwolle. Da seit Ende 2011 nur noch Geräte der Energieklasse A für den Verkauf zugelassen sind, wird für diese Modelle eine feinere Klassifizierung in A+, A++ und A+++ vorgenommen. Eine Maschine der Klasse A+++ verbraucht rund ein Drittel weniger Energie als eine Maschine mit Klasse A.

 

In der Regel ist jedes Gerät mit einer Waschwirkung der Klasse A ausgezeichnet. Dieser Wert auf dem Energielabel bietet dem Verbraucher also keine ausreichende Orientierung. Anders verhält es sich dagegen mit der Schleuderwirkung, die sich nach dem Entwässerungsgrad richtet. Dabei bedeutet ein Entwässerungsgrad von 100%, dass in einem Kilogramm Wäsche nach dem Schleudern noch ein Kilogramm Wasser verblieben ist. Je kleiner der Entwässerungsgrad, desto besser ist also die Schleuderwirkung und desto schneller trocknet die Wäsche.

 

Der auf dem Energielabel angegebene Wasserverbrauch in Litern wird bei einem 60 °C-Waschgang mit einer bestimmten Beladung ermittelt. Während moderne Waschmaschinen natürlich deutlich weniger Wasser benötigen als noch vor zehn Jahren, unterscheidet sich der Verbrauch unter aktuellen Modellen doch noch immer erheblich. Der Vergleich der Wasserverbrauchswerte lohnt sich bei der Auswahl der Waschmaschine also besonders.

 

 

Wie sinnvoll ist eine Mengenautomatik?

Mit einer Mengenautomatik können Waschmaschinen erhebliche Wassermengen einsparen. Sie erkennen nämlich automatisch, wie viel Wäsche sich in der Trommel befindet und passen daran die benötigte Wassermenge an.

 

Noch effizienter arbeitet die so genannte Fuzzy-Logik. Mit Hilfe von Sensoren erkennt das Gerät nicht nur die Wäschemenge, sondern auch die Wäscheart. Anhand dieser Werte ermittelt sie intelligent und selbständig das passende Waschprogramm, die Laufzeit und die Trommelbewegungen.

 

> Testbericht Oktober 2013: Waschmaschinen im Test – Fürs Energiesparen braucht man Geduld

 

Warum ist die Angabe der Drehzahl so wichtig?

Die Drehzahl, gemessen in Umdrehungen pro Minute (UPM), hat direkten Einfluss darauf, wie feucht oder trocken die Wäsche ist, wenn sie aus der Maschine kommt. Soll die Wäsche anschließend auf der Leine getrocknet werden, reichen geringe Schleudergeschwindigkeiten aus. Damit wird die Wäsche auch nicht so sehr verknittert. Wenn die Kleidungsstücke später aber in den Trockner gegeben werden, sollten sie so trocken wie möglich aus der Waschmaschine kommen. Auf diese Weise lässt sich kräftig Energie sparen. Viele Geräte haben eine maximale Drehzahl zwischen 1000 und 1400 UPM. Noch besser ist die Trockenleistung der Modelle, die mit bis zu 1600 UPM schleudern können.

 

Was bedeutet der Begriff Aqua-Stop?

Unter dem Begriff Aqua-Stop sammeln sich einige Systeme zum Schutz vor einem defekten Zulaufschlauch. Einige Hersteller setzen dafür den Zulaufschlauch nur dann dem Wasserdruck der Leitung aus, wenn die Waschmaschine tatsächlich Wasser benötigt. Zwar wird eine Beschädigung des Schlauches nicht erkannt, aber das Gerät stellt fest, wenn die benötigte Wassermenge nicht mehr ankommt. Daraufhin verriegelt es das Zulaufventil am Wasserhahn.

 

Daneben gibt es auch den Aqua-Stop-Schlauch, der bei allen Geräten auch nachgerüstet werden kann. Hierbei handelt es sich um einen besonders abgesicherten Zulaufschlauch, er ist doppelwandig und bietet daher Schutz gegen ein Leck. Wenn der Schlauch im Inneren platzt, sammelt sich das Wasser zwischen den Schlauchwänden und ein Blockventil verschließt den Zulauf am Wasserhahn.

 

Was ist eine Unwuchtkontrolle und wie funktioniert sie?

Eine Unwucht entsteht in der Waschmaschine vor allem dann, wenn die Trommel über- oder unterladen ist. Geräte mit einer Unwuchtautomatik erkennen vorzeitig, wenn sich die Wäsche ungünstig verteilt und unterbrechen den Schleudervorgang. Anschließend beginnen sie mit dem Schleudern erst dann wieder, wenn sich die Wäsche besser verteilt hat.

 

Was versteht man unter Dosierautomatik?

Die mit einer Dosierautomatik versehene Waschmaschine erkennt die Menge geladener Wäsche und passt automatisch die Menge des Waschmittels und des Weichspülers an. Dank dieser Funktion verbleiben keine durch Überdosierung verursachten Rückstände des Waschmittels im Gewebe, deshalb ist die Dosierautomatik auch für Allergiker interessant.

 

Kann ich die Waschmaschine zu festgelegten Zeiten laufen lassen?

Viele Waschmaschinen werden heute mit einer Funktion geliefert, mit der man festlegen kann, wann die Maschine mit dem Waschvorgang beginnen soll. Diese so genannte Startzeitvorwahl ist beispielsweise praktisch, um die Maschine vor der Arbeit zu befüllen, sie aber erst zu einem Zeitpunkt starten zu lassen, zu dem sich die Nachbarn nicht mehr gestört fühlen.

 

Alternativ bieten einige Modelle ein einstellbares Waschzeitende. Damit lässt sich der Zeitpunkt festlegen, zu dem die Maschine das komplette Waschprogramm durchlaufen haben soll. Praktisch, um pünktlich zum Feierabend die frisch gewaschene Wäsche in Empfang zu nehmen.

 

Welche Waschprogramme benötige ich?

Während die Basisprogramme bei allen Herstellern und Modellen gleich oder zumindest ähnlich sind, sind gerade bei höherpreisigen Waschmaschinen eine Vielzahl von Sonderprogrammen zu finden. Unverzichtbar sind die Voreinstellungen für Bunt- und Kochwäsche, Feinwäsche, Wolle und das Pflegeleicht-Programm.

 

Zusätzliche und teils effizientere Spezialprogramme, beispielsweise für Jeans oder Hemden, legen Temperatur, Spülgänge und Schleuderzahl genau auf eine bestimmte Wäscheart aus. Dadurch können sie den Waschvorgang verkürzen. Da diese Spezialprogramme aber im Grunde nur aus den Basisprogrammen mit ausgewählten Zusatzoptionen bestehen, lassen sie sich an vielen Waschmaschinen auch selbst zusammenstellen.

 

Ein wirklich sinnvolles Zusatzprogramm ist das Eco- oder Energiesparprogramm. Indem die Maschine die Wäsche während des Waschgangs länger in der Lauge einweicht, kann sie den Stromverbrauch senken und die Textilien trotzdem gründlich reinigen. Mit einem sogenannten 1/2-Programm lassen sich auch kleine Wäschemengen effizient reinigen, indem die Wasser- und Energiemenge entsprechend angepasst werden.

 

Für Allergiker bietet sich eine Waschmaschine mit einem Sensitiv-Programm an. Dieses erhält über eine längere Zeit die hohe Wassertemperatur und führt einen zusätzlichen Spülgang durch. Auf diese Weise wird die Wäsche restlos von Rückständen des Waschmittels und Staub befreit.

 

 

Pflegehinweise

So verlängert sich die Lebensdauer der Waschmaschine und teure Reparaturen werden vermieden:

Reinigung der Waschmaschine

> Alle 2 Monate die Waschpulver-Schublade reinigen. Das vermeidet Verklumpungen, die dazu führen können, dass das Waschmittel nicht mehr vollständig eingespült wird. Die Folge wäre schlecht riechende Wäsche und Bildung gefährlicher Schimmelsporen.

> Alle 2 Monate das Flusensieb (bzw. Fremdkörperfalle) reinigen. Vernachlässigen Sie die Reinigung an dieser Stelle, pumpt die Waschmaschine irgendwann nicht mehr ab.

> 2-mal im Jahr den Wasserzulaufschlauch reinigen. Mit einem sauberen Tuch sollten Sie den Wasserzulaufschlauch an beiden Enden reinigen. Die sich darin ablagernden Sandkörnchen aus dem Grundwasser können den Wassereinlaufmagnet beschädigen.

Richtig waschen

> Beachten Sie das Fassungsvermögen Ihrer Waschmaschine. Wenn Sie die Waschmaschine überladen, wird die Wäsche nicht richtig sauber und das Trommellager sowie die Stoßdämpfer können beschädigt werden. Sie haben die Waschmaschine dann richtig beladen, wenn zwischen Wäsche und Trommel noch eine Handbreite senkrecht Platz findet.

> Knöpfen Sie Bettwäsche beim Waschen zu, da sich sonst kleinere Wäschestücke in der Bettwäsche sammeln und so Knäuel entstehen. Diese schlagen hart auf die Trommel und können die Waschmaschine auf Dauer schädigen.

> Waschen Sie Bügel-BHs nur im Wäschesack. Der Bügel könnte beim Waschen rausrutschen, in die Trommel geraten und so Ihre Wäsche beschädigen. Zudem kann der Bügel zwischen Trommel und Außenbottich gelangen und sich in den Heizstäben verfangen oder die Gummidichtung durchstoßen.

> Schließen Sie die Reißverschlüsse Ihrer Wäsche. Hosen oder Jacken auf links drehen und die Reißverschlüsse schließen. Das schützt die Türmanschette der Waschmaschine und verhindert Kratzer in der Trommel.

Tipp: Ob die Trommel Ihrer Waschmaschine schon beschädigt ist, können Sie mit einer ausrangierten feinen Seidenstrumpfhose testen. Ziehen Sie sich die Strumpfhose über die Hand und fahren Sie damit an der Innenseite der Trommel entlang. Bekommt der Strumpf Laufmaschen, beheben Sie die Unebenheiten mit einem feinen Schmirgelpapier.

 

Jonathan Sommer
Motto: Geht nicht, gibt’s nicht! Über mich: Man nennt mich auch „Der Wieder-Gut-Macher“. Es macht mir einfach Spaß, Dinge zu reparieren oder selbst zu bauen. Kein Raum ist zuhause vor meinen Ideen sicher. In den meisten Fällen gefällt das auch meiner Familie :-). Meine Kinder haben Spaß am Mit-Heimwerken. Außerdem mag ich gute Technik: bei Waschmaschine, Fernseher & Co. kommt mir kein Billigprodukt ins Haus. Lieber informiere ich mich wochenlang, bevor ich ein Gerät kaufe. Mein drittes Hobby ist Kochen (und Essen …): nichts Kompliziertes, aber mit guten Zutaten und vor allem - viel Genuss.

Top Produkte

Indesit XWSNE 61253

Indesit XWSNE 61253

2 Angebote ab 299,00 €
Bauknecht WATK Prime 9716

Bauknecht WATK Prime 9716

4 Angebote ab 699,00 €
Bosch WAN282V8

Bosch WAN282V8

2 Angebote ab 399,00 €
Indesit EWDC 6145 W DE

Indesit EWDC 6145 W DE

4 Angebote ab 399,00 €
Bauknecht WMT EcoStar 6Z BW

Bauknecht WMT EcoStar 6Z BW

2 Angebote ab 548,00 €
Bosch WAYH2840

Bosch WAYH2840

4 Angebote ab 899,00 €
Bauknecht WAT Prime 652 Di

Bauknecht WAT Prime 652 Di

7 Angebote ab 379,00 €
Bosch WAW32541

Bosch WAW32541

3 Angebote ab 699,00 €
Miele WMB 120 WCS

Miele WMB 120 WCS

2 Angebote ab 999,00 €
Indesit EWE 81484 W DE

Indesit EWE 81484 W DE

4 Angebote ab 349,00 €
Beko WML 15106 MNE+

Beko WML 15106 MNE+

3 Angebote ab 219,00 €
Bauknecht WA PLUS 622

Bauknecht WA PLUS 622

3 Angebote ab 349,00 €
AEG LAVAMAT L14AS7

AEG LAVAMAT L14AS7

2 Angebote ab 399,00 €
Bosch WAE282V7

Bosch WAE282V7

4 Angebote ab 399,00 €
Bosch WAT28320, A+++, 7 kg, A+++

Bosch WAT28320, A+++, 7 kg, A+++

4 Angebote ab 479,00 €
Siemens WM14B222

Siemens WM14B222

3 Angebote ab 379,00 €
Bauknecht WMT EcoStar 732 Di

Bauknecht WMT EcoStar 732 Di

4 Angebote ab 449,00 €
AEG Lavamat 75694NWD

AEG Lavamat 75694NWD

4 Angebote ab 749,00 €
Samsung WW12K8402OW/EG

Samsung WW12K8402OW/EG

4 Angebote ab 1.099,00 €
AEG LÖKO+++FL

AEG LÖKO+++FL

2 Angebote ab 599,00 €
alle Top Produkte

weitere Ratgeber:

MP3-Player

MP3-Player

Was wäre das Leben ohne Musik? MP3-Player spielen auf Wunsch den ganz persönlichen Soundtrack - immer und überall. ...

Kaufberatung Espressomaschinen

Kaufberatung Espressomaschinen

Sie haben sich dazu entschieden eine Espressomaschine zu kaufen, wissen aber nicht auf was Sie beim Kauf achten sollen? ...

Kaufberater Camcorder

Kaufberater Camcorder

Moderne Camcorders sind kompakt, bieten eine tolle Bild- und Tonqualität und lassen sich darüber hinaus mit viel ...

Kaufberatung Digitalkameras

Kaufberatung Digitalkameras

Sie suchen eine Digitalkamera, wissen aber nicht, auf was Sie beim Kauf achten sollen? Egal, ob Sie sich schon mit ...

Kindersitze

Kindersitze

Viele Eltern unterschätzen die Kraft, die im Falle eines Crashs oder auch nur eines starken Bremsmanövers auf die ...

Kaufberatung Navigationssystem

Kaufberatung Navigationssystem

Navigationsgeräte führen nicht nur sicher ans Ziel, sondern berechnen zudem die kürzeste bzw. effizienteste Strecke und ...